Zum Hauptinhalt springen.

HNA Watchblog

Anmerkungen zu einer Tageszeitung in Nordhessen

Kategorien

Impressum

Kommentar wird dünner

Eingestellt am 20. Oktober 2015 um 23:14 Uhr » Politik Medien

Die lokale Tageszeitung berichtete am Wochenende über eine Informationsveranstaltung des Regierungspräsidiums zur Flüchtlingsunterkunft in Lohfelden. Angereiste Kagida-Anhänger versuchten diese als Plattform für ihre Hetze zu nutzen und sollen die Veranstaltung gestört haben. Der Regierungspräsident soll darauf hin entgegnet haben, dass es jedem Menschen freistünde, Deutschland zu verlassen, wenn er die allgemein etablierten Werte nicht mittrüge.

Dieser Satz – bei der HNA im genauen Wortlaut zu finden – würde normalerweise Linken sauer aufstoßen, weil er eine Forderung zur Integration enthält. Stattdessen lässt sich allerdings der HNA-Redakteur davon zu einem fragwürdigen Kommentar „provozieren“. Es bedarf schon einiger Fantasie, Kagida-Anhänger als ernsthaft (besorgte Bürger) zu bezeichnen, wenn doch vorher schon die Ablehung unserer gemeinsamen Werte, Diskussionskultur und Demokratie genannt wird. Es stünde der Zeitung gut, endlich mal „klare Kante“ bezüglich der freiheitlich-demokratischen Grundordnung zu zeigen. Außerdem hat der vergangene Winter gezeigt, dass Kagida in Nordhessen nicht mehrheitsfähig ist.


Kommentare

Dein Kommentar

… muss erst freigeschaltet werden

Wie benutze ich BBcode?